Die Hinreise

Nach drei Jahren Arbeit hat sich mein Konto wieder gut aufgefüllt und meine Reiselust ist wieder so richtig zurückgekehrt. Es wurde Zeit zu kündigen und mich erneut auf mein Rad zu schwingen. Für den Anfang sollte es etwas einfaches mit viel schöner Natur werden, und die Wahl fiel auf Neuseeland. Am 28. Dezember 2013 ging's los

Ich flog mit Singapore von Zürich nach Singapur und dann nach Auckland. Der ganze Trip dauerte 25 Stunden, mein Hintern fühlte sich danach ziemlich platt an. Dafür kam mein Rad so gut wie noch nie an, der Karton hatte nur minimale Beschädigungen, das Bike überhaupt keine. Allerdings hat es sich auch dieses Mal gelohnt, früh am Flughafen zu stehen. Ich habe die ganzen vier Stunden gut gebraucht. Ich wollte, um Gewicht zu sparen  das Rad ohne Karton fliegen. (70$ pro kg Übergepackzuschlag und 30kg Gepäcklimite, wobei das 18kg-Rad eben auch Gepäck ist). Das wurde auch akzeptiert, bis ich zum Bulky Items Counter kam um das Rad abzugeben. Dort wurde es zurückgewiesen, anscheinend akzeptieren nur noch Air Berlin und Air Canada Räder ohne Karton - im Zweifelsfalle dort anrufen! Übrigens sagen die Leute vom Ground Handling, sie hätten massiv weniger Reklamationen mit verpacken Rädern als mit unverpackten Rädern...

Fr, 27.12.13 - 18:56 - Bike Verpacken - wird so nicht angenommenBike Verpacken - wird so nicht angenommen


Also zurück zur Verpackung. Die gibt's nach wie vor in ZRH, obwohl im Netz nichts mehr dazu steht seit Pack Safe das Verpackungsbusiness von SwissPort übernommen hat. Dort wurde mein Rad noch einmal neu verpackt, ein super Service für CHF25 gibts einen guten, grossen Karton, Werkzeug und Unterstützung. Problematisch war dann noch die Wiederaufgabe eines bereits eingecheckten Rad's, aber nach ein paar Minuten Bammel am Checkin-Schalter hat sich auch das Problem lösen lassen.
Übrigens hätte ich gar nicht so sehr über das Gewicht nachdenken müssen, das Rad wurde nicht gewogen (passt ja eh nicht auf die Waage ;), sondern ich konnte ein Gewicht angeben, der zusätzliche Karton (immerhin 4kg) wurde nicht dazugezählt.


Der Flug selbst war schon fast langeweilig, so ruhig liegt der A380 in der Luft. Dafür war der Service super, selbst SWISS könnte sich hier noch einiges abkucken! Der Flughafen Changi in Singapur ist ebenfalls hervorragend. Saubere Toiletten, perfekt gekennzeichnet und organisiert und ausgestattet mit fünf botanischen Gärten und einem Schmetterlingsgarten!  Es war noch fast zu dunkel, aber natürlich musste ich meine neue Kamera trotzdem an den exotischen Insekten austesten ;)

Sa, 28.12.13 - 11:08 - 'Mein A380' am Changi Airport in Singapur'Mein A380' am Changi Airport in Singapur
Sa, 28.12.13 - 11:31 - Schmetterlingshaus Changi Airport, SingaporeSchmetterlingshaus Changi Airport, Singapore
Sa, 28.12.13 - 11:25 - Schmetterlingshaus Changi Airport, SingaporeSchmetterlingshaus Changi Airport, Singapore
Sa, 28.12.13 - 11:17 - Schmetterlingshaus Changi Airport, SingaporeSchmetterlingshaus Changi Airport, Singapore

Auch der FLug nach Neuseeland verlief ohne Probleme und war ebenso angenehm - bis auf das drückende Gefühl im Hintern zumindest...
Dort angekommen verlief ebenfalls alles problemlos.  Ich habe meine Schuhe, Fahrradreifen und das Zelt bereits zu Hause gereinigt, und nach einer kurzen und nicht übertrieben genauen Kontrolle (ein bisschen Sand am Schutzblech ist völlig egal) war ich drin.

Sa, 28.12.13 - 23:12 - Bike angekommen in Auckland, mit KartonverpackungBike angekommen in Auckland, mit Kartonverpackung

In die Stadt kam ich mit dem Bus ($38 + $5 für's Rad).