Und schon ein Monat in Bogotá

Jetzt ist der Monat in Bogotá schon wieder vorbei. Wir hatten extremes Glück mit unserer Sprachschule und der Gastfamilie. Luis und Maritza haben uns nach Strich und Faden verwöhnt, bekocht und bei Spanisch geholfen.

Und das Whee Institute von Sebas ist fantastisch. Wir hatten fast immer zu zweit und zwei mal zu viert Unterricht. Sonia, unsere Lehrerin und Sebas sind strikt gegen starre Lehrpläne, sie sind auf jeden unserer Wünsche eingegangen und konzentrierten sich auf unser Hauptziel: Mündliche Kommunikation. Das haben sie hervorragend hingekriegt, ich hätte nie erwartet, so schnell mit den Leuten reden zu können und sie auch zu verstehen. Nicht dass jetzt schon alles klar wäre, Spanisch wimmelt von unregelmässigen Verben und Zeitformen die es in Deutsch gar nicht gibt...

Aber das wird schon. Wir haben ja nun ein ganzes Jahr Zeit uns im Zuhören und Sprechen zu üben ;)

Übrigens, das Institute ist die einzige Non-Profit-Sprachschule im Lande! Das heisst Sebas hat noch einen Zweitjob um etwas zu verdienen, und ist dafür um so mehr engagiert!

Als ich einmal etwas Heimweh hatte war Sebas so aufmerksam und brachte mir am nächsten Tag Schweizer Trinkschokolade mit!

Inzwischen haben wir auch viel mehr von der Stadt gesehen und sind auch schon einmal etwas auf dem Land gewesen, auf einer Tour mit Andes Ecotours in einem der umliegenden Wälder. Das hat richtig Lust auf mehr gemacht!

Und ja, morgen gehts los! Alles ist gepackt, unsere Gasteltern haben uns mit einem extra Abschiedsessen mit viel Tahine (Maritza hat Palästinensische Wurzeln) und einem Dessert verwöhnt. 

Ich habe heute gemerkt, dass es mir schwer fällt mich von den tollen Leuten hier zu verabschieden! Nun werde ich doch etwas sentimental! Beim Abschied zu Hause sind bei mir die Tränen nicht geflossen! Aber nicht aus Bösartigkeit oder weil ich meine Lieben nicht mag (gäll, Ma und Sista's!!!). Nein: Ich weiss, dass ich all die Lieben in der Schweiz in einem Jahr wieder in meine Arme schliessen darf. Ich weiss aber nicht, ob ich die lieben Menschen, die ich hier kennen lernen durfte, wieder sehen werde!? Das ist bis jetzt wohl das härteste an dieser Reise!

Etwas mehr zu unserer Zeit in Bogotá gibts noch hier zu sehen:

Estudiar Español en Bogotá

Dieses Video war eine Hausaufgabe im Whee-Institute ;)

Und hat uns einige Nerven gekostet!!! :/ Das Video-Programm war etwas mühsam, da es immer wieder mal abgestürzt ist. Naja, was soll's: Der Video ist fertig und wir sind doch etwas stolz darauf :)