Luxus

Auch ein bisschen Luxus muss sein finde ich.

Lesen

Was ich mir immer mal wieder gönne ist ein Buch. Für mich gibt es nichts schöneres als eine zeitlang in eine andere Welt einzutauchen und alles um mich herum zu vergessen. Auch wenn ich schon in "anderen Welten" unterwegs bin ;-)

Meist bedeutet das, dass ich englische Bücher lesen muss/darf. Etwas anstrengender, aber gutes Voci-Training.

Und zur Not gibts noch downloadbare Hörbücher. Mindestens solange man eine gute Connection hat...

Musik

Gehört einfach dazu. Ich habe auf den langeweiligen und lauten Hauptstrassen in der Türkei und in Syrien angefangen, auch während dem Fahren Musik zu hören. Nie all zu laut, ein Hupen hört man noch lange, und gehupt wird sowieso aus jedem Grund und jeder Nichtigkeit. Und ein sich näherndes Motorengeräusch sagt auch nichts darüber aus, ob der Fahrer knapp vorbeiziehen wird - oder eben nicht vorbei. Also kann ich gerade so gut aufs hinhören verzichten und mein Leben mit Musik versüssen ;-)

Ich liebe Musik ausserdem als Souvenir. Gute Musik von Hosts habe ich im Moment fast mehr als ich hören kann :-))

Zum Musikhören habe ich Wert auf einen kleinen kompakten Player gelegt, der genug Platz, eine lange Laufzeit, gute Tonqualität und Linux- bzw. Opensource-Kompatibilität hat (siehe Computer) hat. Gefunden habe ich den Cowon iAudio 7. Gewöhnungsbedürftige Bedienung, gute Tonqualität, helles Display und 60 Stunden Laufzeit.
Kopfhörer sind aber fast noch wichtiger für angenehmes Hören. Der Sennheiser PX200 ist ein winziger, faltbarer und vorallem geschlossener Kopfhörer. Das bedeutet ganz einfach weniger Störgeräusche beim Hören in lauter Umgebung.
Weil ich mit Helm fahre, stört aber dessen Bügel. Dafür habe ich dann unterwegs noch In-Ears gekauft, die einen Bügel übers Ohr haben. Die Philipps-Quäker reichen klanglich nie an den Sennheiser ran, In-Ear hat da einfach keine Chance. Zum Fahren aber super geeignet, man hört auch noch einiges von der Umgebung.